Verknüpfungen

Verweise

Ein Pfeil -> erzeugt einen Link zu der Seite, auf deren Adresse er zeigt. Man kann dem Pfeil ein Wort oder eine Wortgruppe voranstellen, die dann als Linktext fungiert. Wortgruppen werden mit dem Zeichen ` umschlossen, das man Gravis oder Backtick nennt. Hier drei Beispiele mit Ergebnis:

Die gute Seite ->http://europa.eu/ der Europäischen Union.
Die gute Seite->http://europa.eu/ der Europäischen Union.
Die `gute Seite`->http://europa.eu/ der Europäischen Union.

Die gute Seite http://europa.eu/ der Europäischen Union.
Die gute Seite der Europäischen Union.
Die gute Seite der Europäischen Union.

Auch die Adresse kann man mit Gravis umschließen. Das ist zum Beispiel nötig, wenn auf die Adresse ohne Leerzeichen sofort weitere Zeichen folgen, die weder zu den Satzzeichen ,.;:!? gehören noch Klammern ()[] sind.

Die gute Seite der Europäischen Union (EU->http://europa.eu/).
Die gute Seite der Europäischen Union „`EU->http://europa.eu/`“.

Die gute Seite der Europäischen Union (EU).
Die gute Seite der Europäischen Union „EU“.

Suchmaschinen wie Google interpretieren einen Link normalerweise als positives Signal für die verlinkte Seite. Möchte man auf eine Seite verweisen, ohne sie aufzuwerten, setzt man direkt nach dem Pfeil ein Ausrufezeichen.

An ->!http://example.com/ muss man sich kein Beispiel nehmen.

An http://example.com/ muss man sich kein Beispiel nehmen.

Relative Adressen

Freilich kann man nicht nur auf fremde Dateien verweisen. Auf eigene Dateien kann man wie oben mit absoluten Adressen, aber auch mit relativen Adressen verweisen: Beginnt die Link-Adresse mit einem Schrägstrich /, bezieht sie sich auf das Aneamal-Wurzelverzeichnis. Das ist das Verzeichnis, in dem die Datei aneamal-config.php liegt. Im Fall dieser Seite ist das https://prlbr.de/.

Bitte auf den Link klicken, um zur Bildergalerie->/galerie/ zu gelangen.

Bitte auf den Link klicken, um zur Bildergalerie zu gelangen.

Relative Adressen ohne Schrägstrich am Anfang beziehen sich auf das Verzeichnis, in dem das Dokument liegt, in welchem sie stehen. In diesem Fall lautet die Adresse dieses Verzeichnisses https://prlbr.de/projekt/aneamal/.

Lesen Sie mehr über die Versionsgeschichte->versionen des Konverters.

Lesen Sie mehr über die Versionsgeschichte des Konverters.

Bei relativen Adressen wird die Endung .nml in der HTML-Ausgabe automatisch weggelassen.

Sprungmarken

Im Text lassen sich Sprungmarken setzen, auf die man später verweisen kann. Ein Wort wird zur Sprungmarke, wenn man ein Rautenzeichen davor setzt. Soll eine ganze Wortgruppe als Sprungmarke verwendet werden, umschließt man sie mit Gravis.

Lass uns in den Rathauskeller #essen gehen.
Ach nein, gehen wir lieber zum #`Neustädter Markt`.

Lass uns in den Rathauskeller essen gehen.
Ach nein, gehen wir lieber zum Neustädter Markt.

In der HTML-Ausgabe fallen die Marken nicht auf. Jede Sprungmarke darf es in einem Dokument nur einmal geben; man kann aber beliebig oft auf sie verweisen. Einen Verweis auf eine Sprungmarke erzeugt man mit der Kombination aus Pfeil und Raute ->#

Lass uns ->#essen gehen.
Lass uns in den Rathauskeller->#essen gehen.
Essen wir am ->#`Neustädter Markt` einen Salat?

Lass uns essen gehen.
Lass uns in den Rathauskeller gehen.
Essen wir am Neustädter Markt einen Salat?

Sprungmarken lassen sich unabhängig von Groß- und Kleinschreibung nutzen; normale und geschützte Leerzeichen werden gleich behandelt. Zudem haben viele ASCII-Satz- und Sonderzeichen keine Auswirkung – insbesondere können die Sprungmarke und ein Verweis darauf unterschiedlich ausgezeichnet werden. Im folgenden Beispiel ist ein Teil eines Verweises auf eine Sprungmarke kursiv gestaltet, obwohl die Sprungmarke selbst keine Formatierung besitzt.

->#Essen wir im Rathauskeller am Altstädter Markt?
Können wir auch zum ->#`~Neustädter~ Markt` gehen?

Essen wir im Rathauskeller am Altstädter Markt?
Können wir auch zum Neustädter Markt gehen?

Es ist möglich, zu einer Sprungmarke in einer anderen Datei zu springen. Dies funktioniert allerdings nur über einen einfachen Verweis. Bei diesem muss die Sprungmarke in ihrer kodierter Form an den Dateinamen angehängt werden.

Infos über die Gänseburg->/2014/wanderung-wanzer-wittenberge/#gxc3xa4nseburg

Infos über die Gänseburg

Fußnoten

Eine besondere Form des Verweises auf eine Sprungmarke bilden Fußnoten. Verweise auf Fußnoten werden durch ein Zirkumflex ^ signalisiert, besitzen keinen vorangestellten Linktext und werden hochgestellt dargestellt.

Der Alte Fritz^1 wollte neben seinen Hunden begraben werden.

___
#1: Friedrich II., auch Friedrich der Große, König von Preußen, 1712–1786

Der Alte Fritz1 wollte neben seinen Hunden begraben werden.


1: Friedrich II., auch Friedrich der Große, König von Preußen, 1712–1786

Daten-URIs

Daten-URIs werden in der base64-kodierten Variante unterstützt.

`grünes Kästchen`->`data:image/png;base64,iVBORw0KGgoAAAANSUhEUgAAAA8AAAA
PCAIAAAC0tAIdAAAAFElEQVR4AWNk6GAgHgy06lHVo6oBfXcICOB361IAAAAASUVORK5CYII=`

grünes Kästchen

Ein Komma direkt nach dem Pfeil wird als data:;charset=UTF-8;base64, interpretiert, sodass danach sofort die base64-kodierten Daten folgen können.

`binomische Formel`->,KGEgKyBiKcKyID0gYcKyICsgMmFiICsgYsKy

binomische Formel