🎏

Über Kate Bush: Night of the Swallow

Der Song „Night of the Swallow“ ist eigentlich ein Duett, auch wenn Kate Bush ihn allein singt: In den Strophen versucht eine Frau ihren Mann davon abzuhalten, sich auf ein offenbar kriminelles Abenteuer einzulassen. Sie äußert, sie habe ein schlechtes Gefühl; sie bittet ihn inständig; sie droht ihn anzuzeigen (obwohl sie freilich nicht möchte, dass er ins Gefängnis kommt); sie sagt, sie lasse ihn nicht gehen.

Im Refrain und kurzen Zwischenspielen beruhigt der Mann sie, dass es gut gehen werde und kein Risiko bestehe, dass er ja auch nur der Pilot sei und sonst nichts mache. Einmal bricht aus ihm heraus, dass er die behütete Enge nicht ertrage und etwas Außergewöhnliches brauche, die Freiheit, wie ein Schwalbe zu fliegen. Er fragt, ob ihm die Frau gar die Flügel brechen würde?

Give me a break!
Ooh, let me fly!
Give me something to show
For my miserable life!
Give me something to take!
Would you break even my wings,
Just like a swallow?

Als Song des Migokalender-Monats Suso, welcher seinen Namen vom Schwein (lateinisch sus) hat, wählte ich „Night of the Swallow“ wegen der Verse:

Though pigs can fly,
They’ll never find me
Posing as the night,
And I’m home before the morning.

Die erste Zeile spielt mit dem geflügelten Wort „when pigs fly“ (auch „pigs might fly“ oder „if pigs could fly“), was ähnlich wie „wenn Ostern und Pfingsten auf einen Tag fallen“ Unmöglichkeit ausdrückt, ohne sie direkt zu benennen.

Hier versichert der Pilot aber, dass die „Schweine“ ihn nicht finden werden, obwohl sie sogar fliegen können, denn er gibt sich als Nacht aus – fliegt seine Maschine vielleicht ohne Positionslichter und sonstige Beleuchtung –, sodass er vor dem Morgen unentdeckt zurückkehren wird. Das englische Wort pigs steht dabei wie Bullen im Deutschen nicht wirklich für Schweine, sondern für Polizisten.

„Night of the Swallow“ ist Kate Bushs erster Song mit einem starken irischen musikalischen Profil. Wir hören unter anderem den irischen Dudelsack, die Uilleann Pipes. Aufgenommen wurde „Night of Swallow“ 1981 mit Stuart Elliott, Del Palmer und den irischen Musikern Bill Whelan, Liam O’Flynn sowie Dónal Lunny der Gruppe Planxty und Seán Keane von The Chieftains. Er erschien 1982 auf dem Album „The Dreaming“. 1983 wurde der Song in Irland auch als Single veröffentlicht.

Du kannst dir Night of the Swallow auf Youtube anhören.


In Kate-Bush-Fragen fast immer hilfreich: gaffa.org mit Interview-Äußerungen von Kate Bush zum Song und einer inhaltlichen Interpretation von Vickie Mapes auf einer Mailingliste.