Ein Hundepuzzle

Kürzlich wurde ich bei einem Besuch in Hamburg mit einem Hundepuzzle konfrontiert. Das Spiel[1] ist schnell erklärt: Lege die neun Karten so zu einem 3×3-Quadrat zusammen, dass bei aneinander liegenden Kanten stets ein Hundehinter- und ein -vorderteil zusammenpassen.

Abbildung 1: Neun Hundekarten im Quadrat, allerdings noch nicht richtig angeordnet.[2]

Hört sich einfach an, oder? Du kannst Dir eine Druckversion der Karten ausdrucken, ausschneiden und dann das Puzzle lösen. Die Zahlen in den Kartenmitten haben übrigens keinerlei Bedeutung und kommen im Original-Spiel auch nicht vor. Ich habe sie nur hinzugefügt, damit man sich mit ihrer Hilfe eine Lösung aufschreiben kann, wobei die Zahlen durchaus auch verdreht liegen dürfen. Na dann, viel Spaß!

Abbildung 2: So sehen die vier Hündinnen jeweils richtig „zusammengesetzt“ aus.

Man kann das Puzzle übrigens auch programmiertechnisch bewältigen. Bist Du Programmierer – dann ist dieser Ansatz für Dich vielleicht eine interessante Herausforderung? Wie ich es gemacht habe, zeigt meine Lösung.


[1]
Das Spiel heißt „Das verflixte Hunde-Spiel“. Es gibt auch Varianten mit Hexen und weiteren Motiven, die dann einen entsprechend anderen Namen tragen, aber nach demselben Prinzip funktionieren.
[2]
Die Hunde in den Bildern auf dieser Seite basieren auf einer Grafik von ArtFavor auf openclipart.org. Im Original-Spiel unterscheiden sich die Tiere übrigens nicht durch ihre Fellfarbe, sondern durch die Gestaltung ihrer Nickis.