Dienstag, 10. Mai 2005: Berlin und Werder

An diesem Tag fuhr ich nach Werder. Es mag gut sein, dass irgend etwas mit jemandem abzusprechen war. Ich weiß es nicht mehr genau. Vielleicht wollte ich auch nur die Altstadt besuchen und mit der Kamera festhalten?

Kellergang mit Versorgungsleitungen an der Decke
Auf dem Weg zur Kantine im Keller der Berufsschule.
Blick auf die Altstadt von Werder (Havel)
Werder (Havel)
Blick auf die Altstadt von Werder an der Havel. Der Name Werder bedeutet Insel im Fluss. Zu sehen sind die Heilig-Geist-Kirche und die Bockwindmühle.
Kirchstraße in Werder (Havel): enge Straße mit schmalem Fußweg, am Ende die Heilig-Geist-Kirche
Blick entlang der Kirchstraße auf die Heilig-Geist-Kirche.
Bushaltestelle mit Wartehäuschen am Plantagenplatz/Eisenbahnstraße.
Mit dem Bus ging es vom Plantagenplatz/Eisenbahnstraße in Werder (Havel) wieder nach Hause.
Blätter, Geäst, unscharf ein Stück Finger
Berlin-Spandau
Mein Finger!
Lindenblätter
Solch ein friedvolles Lindenblatt wurde Siegfried zum Verhängnis.
Blick über den Park: vor allem Bäume und wolkiger Himmel
Rundblick über den Park, …
Blick über den Park: vor allem Bäume und wolkiger Himmel, Schatten und Sonne
… gesehen von meinem Balkon.
Blick über den Park, im Hintergrund das Rathaus Spandau
Leicht rechts der Mitte steht das Rathaus Spandau im Hintergrund. Mein Wohnhaus zeichnet einen Schatten in den von der Abendsonne beleuchteten Park.
Blick über den Park; zwei schlanke Bäume, Pappeln vermutlich, dominieren das Bild
Nur den äußersten westlichen Teil des Parkes …
schlanke Bäume, Pappeln vermutlich, rechts der Nachbarbalkon
… kann man vom Balkon aus nicht sehen.